Triathlon Bücher und Leseempfehlungen

Leseempfehlung: Run fast – Eat slow

Was kommt raus, wenn eine erfolgreiche Marathonläuferin und Köchin sich prima verstehen und zusammen mit ihren Freunden an den besten 100 Rezepten arbeiten? Mit Run fast – Eat Slow aus dem Narayana Verlag ist ein Ernährungsratgeber und Kochbuch gleichermassen nun auch auf dem deutschen Markt verfügbar. Er richtet sich vor allem an Ausdauerathleten, die sich optimal leistungsorientiert und gesundheitsfördernd ernähren und verwöhnen wollen.

Die Weltklasse-Marathonläuferin und viermalige Olympia-Teilnehmerin Shalane Flanagan und Chefköchin Elyse Kopecky schreiben im typisch amerikanischen Stil: mit viel Herzblut und einer ansteckenden Euphorie. Das Buch wartet mit einer lesenswerten Vorgeschichte auf, die verdeutlicht, wie das Kochen hier verstanden und gelebt wird. Es geht hauptsächlich um den Körper mit den nötigen Nährstoffen zu versorgen und gleichermassen zu verwöhnen.

Kochen als Trainingsinstrument

Eine immer wiederkehrende Metapher lautet: “Hände weg von leeren Kalorien”. Damit ist nicht nur gemeint, dass abgepacktes Essen nährstoffarm und ungünstig für die Gesundheit und die Leistung ist. Das Buch gibt viele wertvolle Hinweise rund um das Essen. So wird dem Leser erläutert, wie er sein Vorratssystem anlegt und dann dementsprechend nur noch die Wocheneinkäufe mit frischen Sachen je nach Gusto erledigt. So bekommt auch der (noch) unversierten Koch den Mut, es anzupacken und das Kochen als Trainingsinstrument zu verstehen.

Klar, dass dieser Titel ein New York Times Bestseller geworden ist: Es gibt dem interessierten Sportler viele Rezepte mit frischen, unverarbeiteten Lerbensmittel und das Wissen “wie und wann essen” in die Hand.

Wir verstehen es als ein Handbuch für Ausdauerathleten, für Gelegenheits- und Amateursportler in der Off-Season, zur Vorbereitung und zu Wettkämpfen.

Tom

Seit 15+ Jahre Triathlet und begeisterter Triathlon Coach. Zu meinen Erfolgen zählt das Finish von über 15 Triathlon Langdistanzen, davon 8 mit einer Zeit von unter 10h. Ich habe zahlreiche Olympische Distanzen teilweise mit Top 50 Platzierungen oder den Sieg in der Altersklasse belegt.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"