Kraft- und Athletiktraining

Gib mir die Kugel – Interessantes zu Kettlebells

Die Kettlebell ist die Kalaschnikow unter den Fitnessgeräten: schlicht, urig und in der Wirkungskraft enorm. Sie hilft Kraft und Ausdauer zu entwickeln. Einst war die Kanonenkugel sehr von russischen Spitzensportlern, Kraftathleten und Soldaten als Geheimnis gehütet, bevor die Kettlebell ihren Siegeszug durch den Westen angetreten hat. Pavel Tsatsouline als ehemaliger Sportausbilder der sowjetischen Sondereinsatzkräfte ließ 2001 in den USA die erste Kugelhantel nach traditioneller russischer Art fertigen – eine wahre Fitnessrevolution kam in den Gang.

In den vergangenen zehn Jahren hat Pavel das Kettlebell-Training zur Perfektion gebracht und zugleich The Russian Kettlebell Challenge (RKC) entwickelt – ein zertifiziertes Ausbildungssystem welches bis heute mit über 1500 Instruktoren in 43 Ländern die weltgrößte Kettlebell-Schule darstellt. In seinem Buch stecken zehn Jahre Forschung und Entwicklung, in denen Pavel herausgefunden hat, wie man mit der Kettlebell auf sichere Weise die überzeugendsten Ergebnisse erzielt. Sein Trainingssystem ist State of the Art und funktioniert garantiert!

Übungen mit der Kettlebell

Typische Übungen mit der Kugelhantel sind: Das Schwingen swing der Kugelhantel zwischen den Beinen, sowohl ein- als auch beidarmig. Das Reißen (snatch), das Umsetzen (clean) und das Stoßen (engl. jerk).

Mit dem Kettlebell-Workout werden gleich mehrere Fitness-Komponenten in einem trainiert: Kraft und Kraftausdauer, Herz und Kreislauf, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordinationsfähigkeit. Je nach Trainingsform kann auch schnell auf Muskelaufbau gesetzt werden. In den Kettlebell Workouts werden typischerweise drei Sätze mit je zehn Wiederholungen ausgeführt.

Coaching Fragtom

Hinter coaching fragtom steht Tom Stark, der seine Erfahrung aus mehr als 15 Jahren Triathlon und als langjähriger Vereins- und Triathlontrainer weitergibt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"