Basics TrainingswissenTriathlon Training auf dem Rad

Grundprinzipien des Trainings für den Ironman Triathlon

Die Grundprinzipien für ein effektives Training auf der Triathlon Langdistanz

Ein effektives Training für den Langdistanz-Triathlon zeichnet sich durch ein grundlegendes Konzept geprägt durch Konsistenz, Spezifität, Progression und Erholung aus.

Erfolg im Triathlon, insbesondere auf der Ironman Langdistanz und der Ironman 70.3 Mitteldistanz, erfordert einen gesunden und belastbaren Körper, der gut trainiert, ausgeruht und mit Energie versorgt ist.

Um dies in einem Training erfolgreich umzusetzen, braucht es ein Training, welches sorgfältig nach diesen Grundprinzipien geplant und durchgeführt wird.

Konsistenz

Um die Fitness für den Langstrecken-Triathlon zu verbessern, sind häufige Trainingseinheiten mit einer leichten bis gleichmäßigen Anstrengung erforderlich. Die meisten Workouts sollten auf dem aktuellen Fitnessniveau eines Athleten leicht erreichbar und daher wiederholbar sein. Intensives Training, dessen Erholung Tage in Anspruch nimmt, verursacht weitaus mehr Stress als optimal ist.

Spezifität

Um für Langstrecken-Triathlon effizient und langlebig zu sein, sollte sich das Training auf Schwimmen, Radfahren und Laufen konzentrieren. Im Idealfall wird jede der drei Sportarten 2-4 Mal pro Woche ausgeführt. Je näher es zu dem Renntag kommt, desto mehr werden rennähnliche Intensitäten in das Training einbezogen. Kraft- und Mobilitätstraining unterstützt dies bei einer Einplanung von bis zu 2-3 Mal pro Woche.

Progression

Zusätzlich zum konsequenten Training wird der Triathlon Trainingsplan eine leichte Erhöhung von Woche zu Woche und von Monat zu Monat beinhalten. Die Fortschritte richten sich hier nach dem Leistungsstand des Athleten und des Trainings der Vorjahre!

Das Training wird zeitlich und intensiv mit geringfügigen Erhöhungen im Laufe der Zeit fortschreiten. Mit ansteigender Fitness werden, können die Intervalle mit höherer Intensität in die drei Disziplinen ausgeführt werden. Diese werden jedoch erst erfolgen, wenn die konsistente Routine im Training erreicht ist.

Erholung

Obwohl die Trainingseinheiten das “Fleisch” des Trainingsplan sind, entwickelt sich erst in der Erholung die echte Fitness. Durch die Erholung kann der Körper das Training aufnehmen. Es erfolgt eine Kompensation, die ein robusteres Herz-Kreislauf- und Muskelsystem aufbaut. Die Erholung muss täglich, wöchentlich, monatlich und jährlich erfolgen und ist daher ein fester Bestandteil des Plans.

Um den größten Nutzen aus dem Training zu ziehen, sollte folgendes in der Trainingsroutine einbezogen werden:

  • ausreichenden Schlaf (7-8 + Stunden pro Nacht),
  • ausgezeichnete Ernährung nach dem Training,
  • einfache Trainingstage,
  • vollständige Ruhe- und Entlastungstage,
  • Trainingswochen mit leichteren Belastungen.

Es gibt also viel zu tun, um dein Training für den Langdistanz Triathlon zu planen. Gerade wenn Du nicht die Lust oder die Zeit hast, das Wissen um die Trainingsplanung aufzubauen und lieber einfach trainieren möchtest, kann Dir ein erfahrener Coach zur Seite stehen und Dich erfolgreich zum Ironman Finish bringen. Mehr zu den Angeboten Trainingsplanung erfährst Du auf fragtom coaching.

Bild von Coaching Fragtom

Coaching Fragtom

Hinter coaching fragtom steht Tom Stark, der seine Erfahrung aus mehr als 15 Jahren Triathlon und als langjähriger Vereins- und Triathlontrainer weitergibt.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"