Uncategorized

Erding mit Spitzenleistungen der triafreun.de Sendling

Es ist vollbracht und die Helden der triafreun.de Sendling können alle noch lachen. Der Entscheid war denkbar knapp, das Mittelfeld schlug sich prächtig und das hintere Feld gab alles. Traumwetter für den Sport, so gefühlte 22 bis 25 Grad und trocken…

Zum Wettkampf wieder einmal ein dickes Lob, alles tutti-paletti organisiert, der Start pünktlich. Mit neuer Schwimmstrecke ein wenig gewöhnungsbedürftig und anfangs hektisch, dann aber doch recht aufgelockert. Raus aus dem Wasser, dann waren auch wirklich viele Zuschauer da, die ordentlich Krach machten, ich liebe das ja und glaube, ich stehe da nicht unbedingt allein.

Die Radstrecke forderte seine Körnchen, denn es war sehr windig, anfangs noch mit einem Affenzahn (also Rückenwind) den 40er Schnitt entgegen-erstaunt.. sobald es in die andere Himmelsrichtung ging eher die 30er Marke wieder realisiert. An den Bergen wollte ich dann aber auch schon zeigen, dass die 3000km nicht ganz unnütz waren.. Zum Schluß mit einem knapp 36er Schnitt höher als erwartet. Ich war zugegebenermaßen erstaunt, dass der Christian, der viel weniger auf dem Rad gemacht hat und selber sagt, “Radfahren wäre nicht so mein Ding” mit respektablen 35km/h im Schnitt mir in der Verfolgung lag.

Nach dem Rad hatte ich einen Vorsprung von 3,5 Minuten, die ich mit meinen doch schweren Beinen auf der Laufstrecke verteidigen musste. Bin aber relativ schnell losgespurtet und dank meiner Koppeltrainings sehr gut losgekommen. Auf der Laufstrecke habe ich dann das Anfeuern der Zuschauer genossen und ab km 6 wusste ich dann auch, dass ich nur 3 Minuten vorsprung hatte: oh-oh.. Gas geben.

Mit der Unterhaltung in Erding Stadt war es wirlich mit den Trommeln und Musik toll, die klassische Unterhaltung von den 3 Mädels war sehr nett, ich hatte das Gefühl dass die absichtlich ein paar schiefe Töne machen, dass man aufgemuntert wird. Hat auch geklappt, ich habe ziemlich viele überholt..

Am Zielkanal dann mein Töchterchen an der Hand ins Ziel, was kann es schöneres geben ;);)
Mit meiner neuen Rekordmarke von 40:09 Minuten auf 10km im Laufen bin ich mehr als zufrieden.

Meine Hochachtung an meine Vereinskollegen, mit so viel Lust und Laune solche super Zeiten hinbekommen, da können sich andere echt was abgucken.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"