Uncategorized

ITT Ferropolis – der Triathlon mit Potential

Jetzt sind es genau noch 15 Tage, bis ich Rot(h) sehe 😉 Es ist Zeit für eine kleine Abrechnung! Vor 2 Wochen war ja Triathlon in Ferropolis, die großartige Veranstaltung in Sachsen-Anhalt. Vor allem aber waren es die Leute, die mich an meine Berliner Zeit erinnert haben und alle eine gewisse Lockerheit an den Tag legen. Meine Pulsuhr vor dem Schwimmstart zeigte 78 und es wurde mal ordentlich abgelästert: “Wie, schon so spät? Oder schwimmst du mit dem Puls?” .. Mit einem “Mit-Täter” unterhielt ich mich über die angestrebten Zeiten, von der Radzeit >37er Schnitt war ich schon beeindruckt, ich habe mir ja um die 35-36km/h vorgenommen, weil ja schliesslich alles so schön eben ist. Aber unser gemeinsames Leitbild ist diesen Wettkampf, als Trainingswettkampf anzugehen, um für Roth zu wissen, wo man steht.

Mit meinen Leistungen mehr und weniger zufrieden, Schwimmen war nicht ganz so mein Tag, mit knapp 33 Mintuen war da mehr drin, aber ist jetzt auch nicht in der Region Treibgut. Radfahren… Ohje, das war ja was, losgebrettert und die erste runde mit 50 Minuten knapp 36er Schnitt, zweite Runde zog ein Unwetter auf, welches einen ordentlich abgeduscht hat und bei dem Wind .. nur noch 34,7 Schnitt. Ja und die 3. Runde, demotivierend bei diesem Wind anzutreten, gerade noch mit 32,9er schnitt gerettet. Für mich ist es mental besser, beim Rad nur 1-2 Runden zu fahren, alles andere ergibt zu viel Kopfkino und wenn es nicht besonders gut ist, wird das ganze erschwerend.

So beim Laufen mit 4 Runden, eigentlich auch nicht ganz mein Ding, aber die Tatsache, dass ich den “Mit-Täter” vom Start nur 5 Minuten vor mir habe laufen sehen, hat mir dann doch wieder Auftrieb gegeben, schliesslich hatten alle Starter beim Massenstart die gleichen Bedingungen. Angefeuert von meiner Family und den gemeinsamen Zieleinlauf mit meiner Tochter, da kommt man schon vorwärts, 1:36 h für den Halbmarathon, für mich gut!

Was ist dazu noch sagen will, ich sehe für den Triathlon Ferropolis wirklich eine Riesenchance, eine der angesagten Veranstaltungen im Osten zu werden. Preis-Leistung stimmt, Kulisse unschlagbar, Rennstrecke top! Ich wünsche mir, dass dort mal eine Deutsche Meisterschaft ausgetragen wird, dass das ganze vom Publikum und Medieninteresse auch wertgeschätzt wird. Sonst bleibt es halt eine Insider- und Geniesser-Veranstaltung.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"