Uncategorized

Kette rechts..

Großbaustelle Ironman (70.3) Vorbereitung – man mache 4 Tage vor dem Rennen endlich den neuen Lenker drauf, wechsele dazu noch alle Züge.. und dann war ja noch die Kette, die gerissen war. KEIN Problem?! Das schafft man schon noch die letzten Tage denke ich mir. Mit dem Lenker ging das mit der Hilfe vom Olli dann auch im 2. Abendeinsatz, die erwarteten Fummelarbeiten mit den Zügen durch den Rahmen war nicht so wild.
Mittwoch Nacht dann die neue Kette, also Kettennieter ansetzen und dann versagt dieses Ding?! Unglaublich, und dann 5 Glieder weiter ist das kaputte Glied, wo die Kette dann doch noch problemlos abgeht. Es ist Donnerstag früh – mit einem alten Lenker geht es ja zu fahren, aber so ohne kette, zumindest keine geschlossene, eher schlecht. Also Plan B, Kettennieter von Topeak, den ich ja sonst auch immer dabei habe.. ging so richtig klasse.. Dann ging es am Donnerstag auch gleich noch auf Piste.. dem Gewitter immer ausgewichen und mit knapp 34er schnitt ne Stunde das Material gecheckt.

Heute habe ich doch noch, nach vielen Anläufen ein Testschwimmen im See gemacht, am Ammersee schon mal 18 Grad warmes Wasser getestet und der Neo passt noch, ja, dann kann ich morgen gut Carboloaden. Es geht dann um 9 Uhr ab nach Österreich, St. Pölten Check-In bis 14 Uhr.. Ich bin gespannt und werde langsam nervös.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"