Triathlon Material, Technik & Equipment

Was du für deinen ersten Triathlon brauchst, Tipps zur Grundausstattung

Ein Jedermann-Triathlon ist der optimale Einstieg in die Sportart und mittlerweile gibt es in fast jeder größeren Stadt eine Veranstaltung, die zum Mitmachen einlädt. Aber was braucht man als Anfänger eigentlich wirklich an Ausrüstung, um erfolgreich an den Start gehen zu können? Muss es gleich ein Rennrad und ein Neoprenanzug sein?

Triathlon ist nur etwas für Extremsportler? Von wegen! Seit der Triathlon im Jahr 2000 eine olympische Disziplin wurde, entwickelt er sich mehr und mehr zum Breitensport. Gerade in Deutschland wird die Distanz des Volkstriathlons immer beliebter und vor allem Läufer oder Radsportler finden im Triathlon eine neue Herausforderung.

Schwimmen Triathlon

Für das Training in der Schwimmhalle wird neben der allgemeinen Ausstattung wie Schwimmhose/Schwimmanzug eine gute Schwimmbrille benötigt. Diese sollte sehr gut passen und dicht sein. Für das spezielle Training sind dann Pullbuoy, Schwimmbrett und Paddles empfohlen. Eine Badekappe wird beim Wettkampf meist vom Veranstalter gestellt. Wer dann viele macht, wird sich im Laufe der Zeit stolz auf seine Sammlung sein, versprochen!

Trainingstools Schwimmen

Mit Trainingstools wie Handpaddel, einem Pullkick (oder Pullkick Pro) und einen Swim Keel lassen sich die Einheiten im Schwimmbecken etwas abwechslungsreicher und gleichzeitig intensiver gestalten.

Neopren für Openwater Schwimmen

Bei vielen Einsteiger- und Hobby-Triathlons findet das Schwimmen im Hallen- oder Freibad statt, wo die Temperatur vorhersehbar bei 23 Grad liegt. Ist das Ziel ein Triathlon, bei der die Auftaktdisziplin das Freiwasser ist, empfiehlt sich ein Wärmeschutz mittels Neopren-Anzug. Das Praktische am “Neo” ist der Auftrieb und die verbesserte Wasserlage, welches besonders von den Triathlon-Einsteigern geschätzt wird.

Einsteiger Neopren-Modelle sind ab etwa 200 EUR in der langen Variante (Einsteiger Version Vibrant von Sailfish) oder ein sog. “Shorty” (Sailfish Shorty Blade von Sailfish) für etwa 120 EUR von mit kurzem Arm und Bein.

Redaktion | blog by triafreunde.com Neopren als Triathlon Equipment fürs Schwimmen

Beim Kauf ist darauf zu achten, dass dieser “perfekt” sitzt und für den Athleten eine optimale Bewegungsfreiheit besonders an den Armen und Schultern besitzt. In der Vorsaison von April-Mai finden vielerorts Neopren Testschwimmen statt, bei dem die Anzüge getestet werden können.

Radausstattung Triathlon

Das wichtigste für Training und Wettkampf ist ein verkehrstaugliches Rad und ein Sturzhelm. Für den Triathlon-Einsteiger empfiehlt es sich, ein Rennrad zu fahren und optional einen Triathlonaufsatz (-auflieger) anzubringen. Der Sturzhelm ist nicht nur im Rennen Pflicht!
Nicht beirren lassen, die Triathlon-Maschinen auf den Triathlon-Veranstaltungen machen nicht unbedingt schnell, mit dem richtigen Training und einem starken und runden Tritt ist man auch vielen dieser Super-Bikes überlegen.

Ein Triathlon-Auflieger wie z.B. der T1 von Profile Design  lässt sich gut an einem normalen Rennrad befestigen, allerdings muss man sich im Training schon an diesen Fahrstil gewöhnen und sicher damit fahren können.

Um sich für das Training und für den ersten Triathlon zu versorgen, ist das Rad mit einem Trinkflaschenhalter und einer Trinkflasche zu versorgen, die darin festen Halt hat. Für längere Trainingsausfahrten werden Riegel optimalerweise im Trikot verstaut, beim Rennen ist das in einer kleinen Tasche am Oberrohr praktischer. 

Gerade für Triathlon Einsteiger sind Verpflegungssets zum Probieren ideal, um auch herauszufinden, ob nun Energieriegel, Gels, Iso oder Chips das beste für einen ist. 

Laufbekleidung Triathlon

Zum Training wird natürlich mit normaler Trainingsbekleidung fürs Rad und beim Laufen mit gewohnter Laufhose und Schuhen trainiert.

Für den Wettkampf ist ein spezifischer Triathlonanzug sinnvoll, in dem man alle 3 Sportarten absolviert und zu dem an Wechselzeit spart. Ein Triathlonanzug hat die Eigenschaft, anatomisch perfekt zu sitzen und besteht zudem aus atmungsaktiven und schnell trocknendem Material. Taschenelemente am Rücken eignen sich, um beim Wechsel vom Schwimmen zum Rad oder vom Rad zum Laufen sich mit Energieriegeln und Gels zu bestücken.

Für mehr Bewegungsfreiheit haben wir die Schulterbereiche mit dünnerem, elastischerem Neopren gestaltet. Der Reißverschluss auf dem Rücken ist einfach zu fassen, um den Anzug schnell auszuziehen und um keinen Zeitverlust beim Wechsel zu haben.

Nun kann es gut sein, dass es beim Triathlon nass ist und die normalen Laufschuhe schlecht anzuziehen sind. Und ein schneller Wechsel beeindruckt den Kontrahenten, daher gilt es auch hier zu schauen, welcher Laufschuh lässt sich ohne Schnüren schnell wechseln. Laufschuhe fürTriathlon können aber noch mehr: sie lassen sich auch ohne Socken laufen.

Wechselzone

Und auch wirklich nichts vergessen, ein guter Triathlonrucksack, alles gut verstaut und auf zum Triathlon! Den Beutel für die Schuhe, den Neopren kratzfest verschlossen, die Riegel an Ort und Stelle und wo passen jetzt noch die Trinkflaschen hin? Der Triathlon Rucksack z.B. von Zoot Ultra Tri Bag verspricht die Dinge schnell zu organisieren. 

Der Klassiker beim Triathlon – das Startnummernband, gerne vergessen auf der Triathlonveranstaltung neu gekauft und schon stapeln sich nach dem Rennen einige davon zu hause.

Bild von Redaktion

Redaktion

Das Blogmagazin von triafreunde.com. Ungeordnet, ohne Anspruch auf Vollständigkeit schreiben wir rund um Triathlon, Training und Ausdauersport. Alles Themen, die das Triathlonherz höher schlagen und den Wattmeter in die Höhe schnellen lassen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"