Gepäck und TransportTriathlon Material, Technik & Equipment

Vorgestellt: Evoc Road Bike Bag Pro als Radkoffer für Triathleten

Der Preis eines Rennrades kann hoch zu Buche schlagen. Gerade dann, wenn sich die Leichtigkeit des Rades mit den Komponenten zu hoher Leistung paart, ist der Wert des Rades, der Räder und Komponenten schon mal im 5-stelligen Bereich. Die heutigen Carbonräder sind zwar steif und leicht, doch höchst empfindlich bei Kollision und Stürzen. Als Gepäckstück ist das Rad noch ganz anderen Gefahren ausgesetzt. Ein guter Schutz für das Rad bieten speziell gefertigte Radkoffer, die zudem noch das Reisen erheblich erleichtern können. Vorgestellt wird der EVOC ROAD BIKE TRAVEL PRO, der speziell für Triathleten interessant sein dürfte.

Vorab: So ein Radkoffer stellt auf den ersten Blick schon eine hohe Investition dar. Auf der andern Seite kann einem der des Rades, der für etwa 10 % des Neupreises vom Rad zu haben ist, es einem schon Wert sein. Daher lohnt sich ein Blick auf spezielle Radkoffer, die einen angepassten Schutz von Rad und Felgen bieten und zudem den Komfort für das Reisen mit dem Rad bieten.

Das abschließbare ROAD BIKE BAG PRO transportiert besonders hochwertige Renn- und Triathlonräder. Er schützt das Bike für Stößen, Wettereinflüssen und Kratzern und transportiert das Rad extrem sicher und komfortabel auch auf Flugreisen. Das extrabreite Monocoque-Fahrwerk ist kippstabil und lässt sich mit den Skate-Rollen leise und leicht ziehen. Mit dem Clip-On Wheel lässt sich der Koffer ganz easy schieben. Eine Vielzahl an Tragegriffen erleichtern die Handhabung zusätzlich. Ist die Radreisetasche nicht im Einsatz, lässt sie sich zusammenfalten und platzsparend verstauen.

EVOC – Road Bike Bag Pro

Der Road Bike Bag Pro wurde für hochwertige Renn- und Triathlonräder konzipiert, um sie komfortabel und mit so wenig wie möglichen Demontagen den besten Schutz für den Transport bieten. Zugegeben, viele Hartschalenkoffer kommen aufgrund der Bauweise wirken sehr wuchtig und groß, der Road Bike Bag Pro dagegen ist recht schlank, denn er ist nur dort breit, wo es nötig ist. Ober- und Unterseite bestehen aus hartem Polycarbonat bzw. einer gepressten EVA-Schale. Im Innenleben ist mit weichem, wattiertem Material ausgestattet. Ganz nach dem Motto „Weich, wo möglich. Hart, wo nötig“.

Die Road Bike Bag Pro wird in einer Box geliefert, die so klein ist, dass man nicht vermuten würde, dass ein ganzer Radkoffer hineinpasst. Auch gerade für Athleten, die nicht den größten Platz in Wohnung oder Garage haben, lässt sich der zusammengefaltete Koffer auf dem Schrank oder in einer Nische verstauen.

Montage Road Bike Bag Pro

Nun liegt es da, die noch zusammengelegte Tasche, die Gestänge, die Bauteile für den Bike-Stand und Laufradtaschen. Das Ganze bekommt die aufrechte Stabilität durch die mitgelieferten, leichten Stangen aus Fiberglas, die mit ein bisschen feingefühl montiert aber ganz einfacher wieder entfernt werden können. Je 3 Stangen pro Seite, jeweils 2 lange an Vorder- und Hinterseite und für innen 2 vertikal montierbare runde Stangen.

Redaktion | blog by triafreunde.com Evoc Road Bike Bag Pro – unpacked

Das Platzieren der Stangen ist etwas mühsam. Die Stangen sitzen gut fest in den entsprechenden Schlitzen an der Außenseite des Gehäuses, sodass etwas Kraft nötig ist. Das untere Ende wird in den harten Boden des Gehäuses gesteckt, das erfordert ein wenig Übung, ist aber allein gut machbar.

Redaktion | blog by triafreunde.com evoc road bike bag pro aufbau 1

Welch eine Magic, nach dem Einbau der Stangen steht der Koffer fest und aufrecht und nun geht es ans Rad, mit Zusammenbau des Radhalters.

Montage Bike Stand Road Bike Bag Pro

Das Fahrrad auf den Bike-Stand aus leichten Aluminiumbeinen und 2 Kunststoffschlitten mit den Achsen des Rads und den Schnellspannern bzw. Steckverbindungen angebracht. Er ist sehr robust und praktisch, denn man montiert das Rad außerhalb des Koffers auf den Ständer. Der Kunststoffhalter für das Vorderrad als erstes, der wird fest vorne an die Stangen befestigt. Der Halter für das Hinterrad wird wie ein Schlitten auf den Aluminiumbeinen verschoben, sodass Fahrräder unterschiedlicher Größe und damit unterschiedlicher Radstände befestigt werden können.

Der maximale Radstand beträgt 106 cm, das reicht aber für fast alle großen Rennräder aus. Nur bei großen Gravel Bikes können 106 cm manchmal zu wenig sein. Der Ständer bietet Ihnen auch verschiedene Höhen für die Achsen Ihres Fahrrads. Die richtige Höhe findet man anhand des größten vorderen Kettenblatt heraus. Sie ist es möglich, das Rad tief zu montieren, ohne dass das Kettenblatt den Boden berührt, denn so bleibt oben im Koffer möglichst viel Platz.

Redaktion | blog by triafreunde.com evoc road bike bag pro – Montage des Rades auf dem Bike Stand ausserhalb des Koffers

Du nun auf dem Ständer montierte Rad wird im Ganzen in den Koffer gestellt. Die maximale Sattelhöhe beträgt ca. 68 cm. Evoc hätte den Koffer wohl noch höher machen können, damit man den Sattel auch nicht mehr verstellen muss, aber dann wird es beim Luggage drop-off am Flughafen schwierig.

Einfach prakitsch und schnell, lediglich die Sattelstütze wird eingefahren und Pedale demontiert.

Der Triathlonlenker passt problemlos hinein, selbst bei unserem Stevens mit hohem Lenker und langen Extensions. An der breitesten Stelle ist der Koffer 50 cm. Die vordere Höhe ist etwa 70 cm, gemessen von der Unterseite der Gabel bis zur Oberseite der Schalthebel. Zum finalen Schutz komme noch eine zusätzliche Schutzschicht über den Lenker, das sog. Cockpit-Pad.

Redaktion | blog by triafreunde.com Ohne Demontage – der Radkoffer von Evoc verstaut das Triathlonrad mit Lenker

Laufräder in den Radkoffer

Evoc liefert zwei robuste dennoch leichte Laufradtaschen, welche zusätzlich an den Achsen verstärkt sind. Sie fassen Standard 700c Laufräder, die mit bis zu 38 mm breiten Reifen verpacken lassen, welche ohnehin für die Flugreise ohne Luft verpackt werden. Die Taschen werden mit den Rädern in den Radkoffer auf beiden Seiten des Fahrrads verstaut.

Redaktion | blog by triafreunde.com dcim100mediadji 0442.jpg
Redaktion | blog by triafreunde.com evoc road bike bag pro – die Laufräder vom Rad werden in den Radtaschen innen verstaut.

Auf halbem Weg durch die hintere Hälfte des Koffers platzieren Sie den Seitenaufpralldämpfer, ein Kunststoffrohr, das mit Klettverschluss an beiden Seiten des Koffers “klebt”. Die große Oberfläche des Klettverschlusses hält ihn an Ort und Stelle. Das Rohr verhindert ein Einbeulen des Koffers beim Transport.

Transport

Wenn alles drin ist, lässt sich der Koffer ganz einfach verschließen. Oben befindet sich ein TSA-taugliches Zahlenschloss, in dem Sie den Reißverschluss sichern können. An der breitesten Stelle hat der Koffer zwei stabile und leichtgängige Rollen. Damit Sie den Koffer nicht heben müssen, sondern rollen können, ist ein extra schwenkbares Rad im Lieferumfang enthalten. Er rollt sehr leicht, ist aber mit dem Schwenkrad vorne nicht ganz leicht zu lenken. Evoc rät, dieses Rad beim Einchecken des Koffers wieder zu entfernen, da es sonst wahrscheinlich beschädigt wird oder verloren geht. Um den Koffer herum befinden sich Griffe, mit denen Sie greifen und gehen können.

Redaktion | blog by triafreunde.com evoc road bike bag pro – Flüsterleise und smooth gleitende Skate-Rollen
Redaktion | blog by triafreunde.com EVOC Road Bike Bag Pro TSA

Redaktion | blog by triafreunde.com evoc road bike bag pro – Fertig verpackt das Triathlonrad.

Spezifikationen ROAD BIKE BAG PRO

Volumen:                                 300 l
Gewicht:                                   11.000 g Gesamtgewicht
Maße:                                       92 x 130 x 53 cm; Zusammenfaltbar auf: 142 x 38 x 32 cm
Maximaler Radstand:                106 cm
Preis:                                       795.- €

Spezifikationen ROAD BIKE STAND (im RBBP inkludiert)

Gewicht:                                   1000 g
Maße:                                       110 x 26 x 27 cm
Passend für:                             Vorderachse mit QR 5 x 100 mm, Steckachse 12 x 100 mm;
Hinterachse: QR 5 mm x 130 mm; Steckachse 12 mm x 135/142 mm
Maximaler Radstand:                106 cm
Preis (einzeln):                         130.- €

Redaktion

Das Blogmagazin von triafreunde.com. Ungeordnet, ohne Anspruch auf Vollständigkeit schreiben wir rund um Triathlon, Training und Ausdauersport. Alles Themen, die das Triathlonherz höher schlagen und den Wattmeter in die Höhe schnellen lassen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"