SchuheTriathlon Material, Technik & Equipment

Tipps zur Auswahl von Triathlonschuhen

Triathleten stellen im Prinzip die gleichen Anforderungen an einen Wettkampfschuh, wie im klassischen Lauf- und Radsport. Das Gewicht soll leicht sein, perfekt sitzen, eine gute Lüftung aufweisen, fürs Rad die Kraft optimal übertragen und dann auch noch durch schnelles anziehen und binden schnell in der Wechselzone Zeit sparen.

Die Eigenschaften des klassischen Radschuhs will im Rennen genauso Anwendung finden, die Sohle soll steif sein, um die Kraft optimal zu übertragen.

Insbesondere bei kurzen Triathlonrennen sollte der Schuh für das Tragen ohne Socken ausgelegt sein, zumindest eine gute Verarbeitung der Nähte haben, damit der Fuß besonders bei Feuchtigkeit nicht reibt, um optimal zum Laufen zu wechseln.

Zudem schätzen Athleten ein schnelles und einfaches Anziehen und festschnallen ermöglichen. Für Könner und Zeitsparer wird der Schuh auf dem Pedal bereits vormontiert. Nach beim Aufspringen aufs Rad geht es mit einem Fuß direkt den ersten Schuh, nach den ersten Kurbelumdrehungen wird schnell hineingeschlüpft um dann bequem mit einer Hand die Kappe hochgezogen wird und der Klettverschluss geschlossen werden kann. Einige Modelle bieten die Verschlüsse, bei denen über einen Drehknopf die Festigkeit nachgestellt werden kann, damit der Schuh bombenfest sitzt.  

Was fürs Anziehen gilt, gilt auch fürs ausziehen, der Schuh sollte locker mit einer Hand zu öffnen sein, um die letzten Meter vor der Wechselzone mit den Fußsohlen auf dem Schuh noch ein paar Kurbelumdrehungen zu machen, denn dann gilt es das Rad schnell in der Wechselzone abzustellen.

Laufschuhe für Triathleten

Nach dem Rad ist von den Füßen schon einiges abverlangt, daher sollten auch die Laufschuhe schnell zu wechseln sein und bequem sitzen. Auch hier gilt es bei kurzen Wettbewerben, sie sollten sich auch als Barfußschuh nutzen lassen, aber zumindest eine gut verarbeitete Innenlage haben, die auch bei Nässe nicht reibt. 

Wichtig für einen Triathlonschuh ist der Grip, denn auch bei Regen und teilweise Untergrund wie Wiese, Sand und Feldweg muss der Schuh dem Athleten helfen, die Kraft in Fortbewegung umzusetzen. Der Komfort des Triathlon-Laufschuhs muss für den Athleten individuell gut sein, damit gerade bei der letzten Disziplin die schweren Füße noch Spaß haben und auch gehalten werden. Und ein Tipp: je leichter, desto besser!

Schnürsenkel binden? Lang ist es her!

Jede Expo beim Marathon und Triathlon bietet sie in unzähligen Variationen an: die elastischen Schnürsenkel mit Schnellverschluss. Ersetze einfach die Schnürsenkel durch Lock Laces, und du musst dir keine Sorgen mehr machen. Die elastischen Fasern bieten festen und dennoch flexiblen Halt und das Schnellschnürsystem bietet eine schnelle Performance und einen erheblichen Zeitvorteil beim Wechsel auf die Laufstrecke.


Redaktion

Das Blogmagazin von triafreunde.com. Ungeordnet, ohne Anspruch auf Vollständigkeit schreiben wir rund um Triathlon, Training und Ausdauersport. Alles Themen, die das Triathlonherz höher schlagen und den Wattmeter in die Höhe schnellen lassen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"