Ironman Hawaii - Mythos, Herausforderung, Abenteuer

Underpant Run auf Hawaii

Triathleten und Supporter beim Ironman auf Hawaii haben immer Donnerstags vor dem Rennen in Kona Spaß bei dem wichtigsten Side Event der Woche. Der Unterpant Run zeigt die gestählten Körper der Triathleten und Triathletinnen, ebenso auch die herrlichen Bräunungsstreifen (Tan Lines) und auch viele Kostüme.

Ausziehen bis zur Unterhose und für den guten Zweck laufen. 1998 wurde der Underpant Run von Chris Danahy, Tim Morris und Paul Huddle ins Leben gerufen, weil sie damit gegen das Tragen von Schwimmkleidung in “unangemessenen” Plätzen wie Supermarkt oder Restaurants protestieren wollten.

Doch daraus ist viel mehr geworden, es ist eine Institution vor dem Rennen. Mit den Erlösen aus gebrandeten T-Shirts, Socken und Mützen werden Spendengelder gesammten und für wohltätige Zwecke zurückgegeben. Unterstützung findest das Projekt auch von vielen bekannten Marken wie Garmin, Sugoi, Newton usw.. Siehe offizielle Website von http://www.underpantsrun.org/.

Bild von Redaktion

Redaktion

Das Blogmagazin von triafreunde.com. Ungeordnet, ohne Anspruch auf Vollständigkeit schreiben wir rund um Triathlon, Training und Ausdauersport. Alles Themen, die das Triathlonherz höher schlagen und den Wattmeter in die Höhe schnellen lassen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"