Triathlon Trainingslager

Triathlon Trainingslager – Tipps zur optimalen Vorbereitung

Nach der Periodisierung im Triathlon steht gerade im Frühjahr der Erwerb der Grundlagenausdauer an. Ein Trainingslager für Triathleten sollte wohlüberlegt und auch vorbereitet sein. Für wen lohnt es sich, zu buchen oder individuell zu reisen?

Es lohnt sich, die von den Reiseveranstaltern angebotenen Trainingscamps zu buchen, wenn man vor allem einen All-Inklusive Service haben möchte und sich Zeit für die Planung sparen möchte. Auch für diejenigen, die alleine oder in kleinen Gruppen verreisen möchten und sich gerne an vorhandene Infrastruktur anschließen möchten, für die ist die Reise mit einem Anbieter äußerst sinnvoll.

Aus sportlicher Sicht ist es für den Triathleten attraktiv, sich gezielt auf das Trainingslager vorzubereiten und dann die angegebenen Trainingsempfehlungen des Trainingscamps durchzuführen. Individualsportler neigen ja meistens dazu, zu viel zu trainieren. So kann man bei den meisten Anbietern auf die jahrelange Erfahrung und Kompetenz von Trainern vor Ort zugreifen. So werden z.B. die Trainingspläne bei den meisten Anbietern von erfahrenen Trainern oder Profiathleten erstellt und vermittelt. Ein gutes Trainingscamp zeichnet sich durch die persönliche Betreuung vor Ort aus, um dort den einen oder anderen Trainingstipp zusätzlicht mitzunehmen.

Eine grobe Übersicht der bevorzugten Trainingsregionen:

Alles dabei? In der Checkliste fürs Trainingslager stehen Anregungen, was ihr im Reisegepäck für das Triathlon Trainingscamp dabei haben solltet.

Bild von Coaching Fragtom

Coaching Fragtom

Hinter coaching fragtom steht Tom Stark, der seine Erfahrung aus mehr als 15 Jahren Triathlon und als langjähriger Vereins- und Triathlontrainer weitergibt.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"