Ernährung und Rezepte für Triathleten

Abnehmen ohne Diät? Eiweiss statt Kohlenhydrate!

Die früher empfohlene, simple Kalorienreduktion durch Fettverzicht war eher eine Entschlackungskur, als ein sinnvolles Diätprogramm. Gewicht zu verlieren, bedeutet bei einer kalorienreduzierten Diät meist nicht nur Körperfett abzubauen, sondern es geht auch wertvolle Muskulatur verloren. Die Muskeln verbrennen aber deutlich mehr Kalorien als Fettgewebe. Die Folge: Je mehr Muskelmasse verloren geht, desto stärker müsste die Kalorienzufuhr reduziert werden!

Ausgewogene Ernährung und regelmässige körperliche Bewegung sind wichtige Voraussetzungen für einen gesunden Lebensstil und eine effiziente Gewichtskontrolle. Vorgestellt werden z.B. Sponser FIT & WELL Ernährungssupplemente, welche unterstützen das optimale Gewicht zu erreichen. Dabei geht es nicht nur um Sportler, die zusätzlich ihr Gewicht durch Sport erreichen, sondern vor allem um den ganzheitlichen und langfristigen Ansatz einer Ernährungsumstellung.

Low Carb / High Protein / High Fat

Wird der höhere Eiweissbedarf nicht gedeckt, kann verlorene Muskulatur nicht wieder aufgebaut und keine Hautstraffung erreicht werden. Aus diesem Grund ist Eiweiss so wichtig. Es hilft die Muskelmasse auch während einer Kalorienreduktion zu erhalten und wird aus folgenden Gründen auch bei medizinisch verordneten Diäten eingesetzt:

  • Proteine sättigen deutlich stärker als Kohlenhydrate und Fette. (Weigle et al, 2005)
  • Rund 20-30% der Kalorien aus Eiweiss werden für die Verdauung benötigt und als Wärme verbrannt (Thermogenese), können also nicht in die Depots gelangen. Es wird daher mehr Energie verbrannt als mit Kohlenhyraten (5-10%) oder Fetten (sogar nur 0-4%).
  • Die Muskelmasse wird erhalten, was einen höheren Kalorien-Grundumsatz bewirkt. (Laymen et al, 2002)
  • Das Körpergewicht nach einer Diät kann erfolgreicher gehalten werden, also weniger JoJo-Effekt. (Lejeune et al, 2005)
  • Bessere Blutfettwerte durch Protein erhöhen die Herzkreislauf-Gesundheit. (Volek et al, 2005)
  • Das Bindegewebe der Haut wird gestärkt und bleibt straffer.

Wer erfolgreich und nachhaltig abnehmen will, sollte schnelle Kohlenhydrate meiden und vor allem langsame, das sind langkettige oder komplexe, Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten, Obst und Gemüse konsumieren. Diese Kohlenhydratquellen haben auch einen niedrigen glykämischen Index (Low GI) und sorgen für einen geringen Insulin-Ausstoß. Das hält die Fettverbrennung aktiv! Am besten nimmst du dazu hochwertiges und fettarmes Eiweiss zu dir, welches vor allem in magerem Fleisch, Magermilchprodukten enthalten ist. 

Um den maximalen Fettabbau-Effekt zu erreichen, lassen sich Training und Ernährung gezielt kombinieren.

Bild von Coaching Fragtom

Coaching Fragtom

Hinter coaching fragtom steht Tom Stark, der seine Erfahrung aus mehr als 15 Jahren Triathlon und als langjähriger Vereins- und Triathlontrainer weitergibt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"