Toms Triathlon Blog

Nikolaus.. packt seine Radtasche aus..

Mein Nikolaus hat sich dieses Jahr an meinen Radschuhen zu schaffen gemacht und die Radschuhe mit Sonne gefüllt. Um 3.15 Uhr mit Radtasche und Koffer bewaffnet, sah ich noch die prall gefüllten Schuhe der Kiddies vor der Tür stehen. Dann ging es zum Nachbus um die erste S-Bahn des Tages zu erwischen. Meine Bedenken die Nacht über, ob die S-Bahn bei dem Schnee und dem Sturm durchkommt und der Flieger sicher Starten könne, erwiesen sich als unbegründet. Nach ein paar Rucklern waren wir auch schon in der Luft und es ging Richtung Kanaren. Nach dem Start direkt eingeschlafen und erst im Sonnenaufgang wieder zu mir gekommen. Bei der 2. Getränkerunde im Flieger gab es keinen Kaffee.. zumindest nicht für die anderen. Wenn man ganz hinten sitzt und nett mit der Crew schwatzt, kann es passieren, dass man doch einen Kaffe gemacht bekommt. Die (letzten) Worte waren: “Oh, der könnte etwas stark sein, ich bin Italienerin”.. Gefühlt 2 doppelte Espressi.. aber der hat’s gebracht.

Ihr habt richtig gehört, Tom auf Reisen, aber ich kann beruhigen, es ist wirklich ein komisches Gefühl im Dezember aus dem Flieger zu steigen und mit 23 Grad und Sonne in Arrecife begrüßt zu werden. Das übliche Drumherum bis man am Hotel angekommen ist, und die Überraschung. Das gebuchte Hotel ist zufällig das offizielle Hotel des Lanzarote Marathon, der hier am sonntag stattfindet.. Na hier wird es nicht langweilig! 
Da Hotel, wie zugleich zu erwarten war, ziemlich voll war, konnte mein Zimmer erst in 1-2 h bezogen werden. Was hättet Ihr gemacht? Richtig, ich auch. Rad auspacken, umziehen und ne Runde drehen.

So bin ich gleich mal auf die ersten echten Höhenmeter (1000Hm/70km) der noch ganz jungen Saison gekommen. Morgen geht es aber mit dem eigentlichen Zweck des Aufenthalts los: Schwimmen. Also genauer gesagt: Schwimmen optimieren. Veranstaltet wird das ganze von ProTraining Tours und Schwimmtrainer ist Michael Vogt, der erfolgreich seit mehr als 15 Jahren an der Seite von Ralf Ebli (Bundestrainer DTU) steht und ich glaube, viele Tricks auf Lager hat. Ich kann mich noch gut an die Triathlon Training Nr. 17 erinnern, die auch vergriffen war.

Ich werde hier die nächsten Tage mal bloggen, was wir hier im Schwimmcamp machen und was meine Eindrücke sind. Heute nach Kennenlern-Runde mit netten Gleichgesinnten steht morgen folgendes an:

  • Früh: Videoanalyse und erstes persönliches Feedback
  • Abend: 2. Schwimmeinheit mit Übungen zum Widerstandsgefühl 
  • Abend – Theoretische Teil Schwimmen 

PS: Da ich ja einen so tollen Nikolaus hatte, seht ihr unten die Highlights meiner Weihnachts-Wunschliste 😉

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"