Toms Triathlon Blog

Urlaub und Marathonvorbereitung

2 Wochen Urlaub gehen schon schnell herum.. Die 1 Woche war Regenerationswoche mit 45 km Laufen, konnte mich auch zusammenreissen, nicht mehr als “vorgeschrieben” zu laufen. Die ersten 3 Tage im tiefen Schlamm bei starkem Regen die Gegend im südlichen Solling erkundet, das Wetter hat sich dann aber schon noch ein bisschen gebessert.

Es stand ein Ausflug nach Hannover an, auf dem Rückweg habe ich den Laden von Peter Greif in Seesen besucht.. Man geht in einen solchen Laden nicht, um nur zu schauen, nein, man lässt sich fachmännisch beraten und probiert die besten Schuhe gleich aus. Der Rat von echten Laufprofis ist unbezahlbar und das gute Gefühl dabei unbeschreiblich. Von meiner Kauflaune angesteckt hat mein Papa mir eine neue Stirnlampe “spendiert”, die ich für die Läufe in den herbstlichen Abendstunden nur zu gut gebrauchen kann.

Der schönste Lauf der ersten Woche war der Sonntagslauf, 18 km mit den neuen Schuhen, natürlich bei schönem Wetter, auf den Fotos zu sehen sind die wirklich einsamen Wege durch den südlichen Solling.. Man sieht eher Tiere als Menschen, aber das ist dort halt so, irgendwie idyllisch! Und dann passiert auch so was: man wird an einem etwas abschüssigen Gelände von 2 Radfahren überholt und nach gut 1,5 km später ist man wieder auf gleicher Höhe, kurz mal das Normaltempo auf 4:30 min/km geschraubt, und man sieht 2 verdutzte Gesichter und Ego aufpoliert – was will man mehr 😉

Die 2. Hälfte des Urlaubs war dann in Thüringer Gefilden, genauer gesagt in der Gegend Hohenfelden im Ilmtal. Als Radstrecke mit dem Auf- und Ab nicht schlecht, für das Laufen eher beisserisch, wenn ihr wisst, wie ich das meine. Man nimmt sich eine Zeit vom Traininsplan vor, 4:15 min/km und dann verhungert man am Anstieg.. endlich oben und man freut sich auf den Bergab, weil es ja viel schneller geht, denkt man, aber dem ist dann nicht so, denn die Beine tun weh und die Muskeln sind nicht so elastisch wie noch anfangs.. Ja, die alten Läuferleiden, aber ich habe die Woche mit insgesamt 80km meinen bisher höchsten Kilometerschnitt in einer Woche gemacht.. das macht mich bisher auch ein bisschen stolz.

Ich freue mich auf den Abschluss dieser Woche, nach dem Trainingsplan stehen insgesamt 90km die woch an, I’ll keep you updated!

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"