Toms Triathlon Blog

Tag 14 – letzte Ausfahrt…

wer hätte das gedacht, die 2 Wochen sind herum und die Sonne blinzelt ein wenig zur Morgenstunde. Also nichts wie auf den Bock und noch ne 80’er Radrunde gedreht. An das gewöhnte Regenwetter unterwegs gewöhnt man sich nach einer Stunde, weil dann ist der See im Schuh auf Fußtemperatur.

Unsere Gruppe hat heute 2 Fahrradguides gehabt, nämlich ist die bisher stärkste Radgruppe, die vom Florian, heute aus Ermangelung an Laktatbedürftigen und Regenwetterharten ausgefallen. Florian selber wollte so angezogen wie er war dann auch nicht alleine los und das Bett war so jetzt auch nichts mehr. Deshalb hat er sich unserer 4er Gruppe angeschlossen und sieh da, Florian hatte seinen ersten Platten. Auf einer befahrenen Hauptstraße in einer geschätzten 7 Minuten Schlauch-Wechselzeit, und es hat fast noch einen Frontalzusammenstoss zweier Autos gegeben, eine Autofahrerin hat nach unseren schicken Rädern geschaut und hat die Spur gewechselt – laut gequietscht und geraucht hat es..

Auf Kilometer 80 hat es dann Nico herausgerissen, wirklich 300 Meter vor dem Hotel, genau am Ortseingangsschild einen Platten – so, hätten wir das geklärt, jeder war mal dran. (Daniel, dass du immer diese Scherben parat hast, nur weil du in einer Woche 4 Platten hattest ;);) ).

Auf dem 2. Bild sieht man Horst, nunja, so stellt man sich das vor, beim Apartement-Umzug oder auf Reisen ist es immer praktisch für jedes Rad eine Helferin zu haben.

Kurios: nachdem wir unsere Räder die ganzen 2 wochen immer mit Eimerchen und Spülmittel gewaschen haben, hat doch jemand einen kleinen Hochdruckreiniger vor dem Radkeller aufgestellt – wie praktisch!

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"